Lebenslauf - Jakub Junek

Ich wurde im Jahre 1988 in Prag, der Hauptstadt der Tschechischen Republik geboren. Das Geigenspiel erlernte ich im Alter von sechs Jahren mit der kräftigen Unterstützung meines Großvaters, eines langjährigen ersten Trompeters in der Tschechischen Philharmonie. Seine Gunst wird mir glücklicherweise bis heute zuteil.
Im Kindesalter unterrichtete mich Frau Hana Metelková an der Musikschule der Hauptstadt Prag und Herr Harbi Shabu an der Kunstgrundschule in Dunická. Danach besuchte ich das Jan-Neruda-Musikgymnasium, wo ich weitere vier Jahre Unterricht bei Herrn Prof. Jiøí Novák nahm. Heute kümmert sich Herr Professor Pavel Kudelásek auf liebevolle Weise um meinen Fortschritt, der mich bei meinem Studium am Prager Konservatorium begleitet.
Wir konzentrieren uns dabei vor allem auf das Solospiel. Um weitere Erfahrungen zu sammeln, beteilige ich mich häufig an verschiedensten Geigenkursen (Hudeèek-Kurse in Luhaèovice, Sommermusikkurse in Bechynì, Pro Corda-Kurse in Großbritannien, sowie an der Meadowmount School of Music in den USA in der Klasse von Prof. Charles Avsharian)
Schon von der Schulbank an traf und treffe ich in vielen, für mich mehr oder weniger erfolgreichen Violinwettbewerben auf meine Altersgenossen im Geigenspiel, vor allem aber bei Wettbewerben in frühem Alter, an die ich mich am liebsten erinnere (so gewann ich den Wettbewerb junger Instrumentalisten "Jarní Petrklíè" - einen gesamtstattlichen Wettbewerb tschechischer Musikschulen), beim Violinewettbewerb in Nová Paka von 2004 wurde ich absoluter Hauptsieger, im Jahre 2000 war ich Zweiter beim bekannten Wettbewerb Prague Junior Note und im Jahre 2005 konnte ich beim Wettbewerb aller Musikkonservatorien der Tschechischen Republik in meiner Kategorie gewinnen. Auch den dritten Rang beim namhaften Kocian-Wettbewerb in Ústí nad Orlicí schätze ich hoch ein. Immer wieder höre ich mir gern die Aufnahme meines Solo-Auftritts im Dvoøák-Saal im Prager Rudolphinum an, wo ich im Jahre 2001 mit Orchesterbegleitung den 1.Satz des Konzertes a-Moll für Violine und Streicher von J. S. Bach vortrug.
Im Rahmen meines Studiums am Konservatorium widme ich mich genauso wie meine Kollegen intensiv der Orchestermusik (Orchester des Prager Konservatoriums und Orchester Quattro). Dessen ungeachtet richtet sich mein Interesse in letzter Zeit mehr auf Kammermusik und so habe ich bereits relativ reiche Erfahrungen mit mehrköpfigen Kammerensembles in Tschechien aber auch in Großbritannien sammeln können. Am meisten freue ich mich über die Zusammenarbeit mit meinem Schulkameraden Ivan Vokáè - mit ihm bilden wir seit 2005 ein Violine-Cello-Duo und mit der Zeit haben wir ein verhältnismäßig interessantes Repertoire für diese nicht alltägliche Zusammensetzung zusammengestellt. Mit einer Komposition von B. Martinù (Duo Nr. 1 für Violine und Cello) beteiligten wir uns im Jahre 2006 am internationalen Wettbewerb des Tschechischen Rundfunks Concertino Praga und das Verdikt der internationalen Jury, die uns zum absoluten Sieger in diesem Wettbewerb ausrief, betrachten wir als große Ermunterung für unsere weitere Arbeit.
Ich gehöre nicht zu den asketischen Geigern und finde auch noch genügend Zeit für meine sonstigen Vorlieben und Hobbys. Ich spiele gern Fußball, Tischtennis oder Squash. Wenn es die Zeit erlaubt, gehen ich gern mit Freunden zum Bowling oder Golf. Ich gehe auch gern ins Kino und mit Freunden aus dem Konservatorium oder noch vom Gymnasium auch mal in eine Gaststätte zu einem Glas tschechisches Bier oder mährischen Wein.

© 2006 newmediaservice.cz